Kulturtisch

Die Treffen des Kulturtischs finden jeweils am letzten Montag oder Donnerstag eines Monats statt, meist im Restaurant "Bonneria", Siegfried-Leopold-Str. 64-66, 53225 Bonn. Jeder, der Kultur aktiv mitgestalten möchte, ist herzlich zur Teilnahme am Kulturtisch eingeladen. Wir sprechen miteinander in zwangloser Atmosphäre über aktuelle Themen des Kulturlebens in Bonn, Deutschland und Europa und freuen uns auf neue Begegnungen mit interessanten Menschen.

Bisherige Kulturtische:

75. KT       26. April 2018
mit Manfred Jastrzemski, Vorsitzender der Gesellschaft für Internationalen Kulturaustausch und Politische Bildung e.V. (GIK), zum Thema:
„Was macht die Gesellschaft für Internationalen Kulturaustausch und Politische Bildung e.V. (GIK)?

74. KT       01. März 2018
mit Dr. Johannes Wasmuth, Rechtsanwalt aus München, zum Thema
„NS-Raubkunst und das Versagen des Rechtsstaats“:

73. KT        27. November 2017
mit Alfred Böttger, Inhaber der Buchhandlung Böttger und Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2016, zum Thema
„Über mein Leben als Buchhändler“

72. KT       26. Oktober 2017
mit Dr. Oliver Kornhoff, Direktor des Arp Museums, zum Thema:
"10 Jahre Arp Museum - Wie geht es weiter?"

Einladung

75. KULTURTISCH

 Donnerstag, 26. April 2018, 19:00 Uhr
Restaurant Bonneria, Siegfried-Leopold-Str. 64-66, 53225 Bonn-Beuel

Tel. 0228-422 131 22, www.bonneria.de

 

 Thema des Abends:
„Was macht die Gesellschaft für Internationalen Kulturaustausch und Politische Bildung e.V. (GIK)?
Referent:
Manfred Jastrzemski
Vorsitzender der Gesellschaft für Internationalen Kulturaustausch und Politische Bildung e.V. (GIK)

Einladung (Anmeldung wird empfohlen)

74. K U L T U R T I S C H

Donnerstag, 1. März 2018, 19:00 Uhr
Universitätsclub Bonn e. V., Konviktstraße 9, 53113 Bonn

,,,
Thema des Abends:
"NS-Raubkunst und das Versagen des Rechtsstaats"
Referent:
Dr. Johannes Wasmuth
Rechtsanwalt aus München

Artikel von Dr. Wolfgang Schneider -Barthold über den 73. Kulturttisch mit dem Buchhändler Alfred Böttger aus Bonn am 27.11.2017

Böttger füllt mühelos den Laden

Das Interesse am Leben des Buchhändlers Alfred Böttger war offensichtlich riesengroß. Zwischen den bis an die Altbauzimmerdecke prall gefüllten Bücherregalen seiner Buchhandlung in der Thomas-Mann-Str. 41 im Zentrum Bonns saßen und standen am Montagabend dicht gedrängt die Gäste. Sie waren der Einladung des Bonner Kunstvereins 'ArtDialog e.V.' zum '73. Kulturtisch' mit dem Thema „Über mein Leben als Buchhändler“ gefolgt.