Kulturtisch

Einladung

91. K U L T U R T I S C H

Donnerstag, 30. September 2021, 19:00 Uhr
Restaurant Haus am Rhein, Elsa-Brändström-Str. 74, 53227 Bonn-Beuel-Süd

Parkplatz, Bus 606 bis Kardinal-Frings-Gymnasium oder Bahn 62 bis Limperich (10 min zu Fuß)
Begrenzte Teilnehmerzahl. Um Anmeldung wird gebeten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Thema des Abends:
Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Referent: Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper, Rektor

Die staatlich anerkannte Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft mit zwei Standorten in Alfter und einem Studienzentrum in Mannheim verfolgt eine ganzheitliche Bildungsidee: Es wird großer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden gelegt. Das Verständnis der Studierenden für ihr Wirken in der Gesellschaft wird geschult. Angeboten werden vielfältige Bachelor- und Masterstudiengänge, Promotionen, Forschung sowie künstlerische Entwicklungsvorhaben aus den Fachrichtungen Bildende und Darstellende Kunst, Architektur, Künstlerische Therapien, Pädagogik, Wirtschaft und Philosophie. In der Kombination aus Wissenschaft und Kunst wird die Begegnung der Disziplinen gefördert. Das Bildungskonzept der Hochschule nimmt den ganzen Menschen in den Fokus. Die humanistischen Ideale von Schiller und Humboldt sowie die Idee der Anthroposophie Rudolf Steiners bilden die Grundlage der Ausbildungsgänge.

Das Restaurant „Haus am Rhein“ stellt uns einen Raum kostenlos zur Verfügung, bittet aber um Bestellung von Getränken und Speisen. Bitte essen Sie vor dem Referat und der Diskussion (bis 19:00) oder danach (ab 21:30). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es wird um Anmeldung bei ArtDialog (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gebeten. Die Reihenfolge der Anmeldungen zählt. Bitte auch um Corona-gerechtes Verhalten (3 G-Regel, Maske, Abstand u.a.).

Jeder, der Kultur hautnah erleben und aktiv mitgestalten möchte, ist herzlich zur Teilnahme am Kulturtisch eingeladen. Bei den Kulturtischtreffen sprechen wir gemeinsam in zwangloser Atmosphäre über aktuelle Themen des Kulturlebens in Bonn, Deutschland und Europa und freuen uns auf neue Begegnungen mit interessanten Menschen. Gerne können Sie diese Einladung auch an Ihre Freundinnen/Freunde und Bekannten weiterleiten.

 Eine Übersicht über die Themen der bisherigen Kulturtische findet sich auf dieser Website in der Kategorie Kulturtische

 Dr. Ludwig Dinkloh     und      Dr. Uta F. Miksche
      Vorsitzender                   stellvertr. Vorsitzende

Einladung

89. K U L T U R T I S C H

Donnerstag, 29. Juli 2021, 19:00 Uhr

Burg Lede, An der Burg Lede 1, 53225 Bonn-Beuel, Tel. 0228 71012265
Begrenzte Teilnehmerzahl (30). Um Anmeldung wird gebeten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



 Thema des Abends:
„Kulturelles Engagement auf der Burg Lede“
Referent*innen: Dr. Birgit Kulmer, Kunsthistorikerin und Sandro Parrotta, Galerist

Die Burg Lede (https://www.burglede.de/) in Bonn-Vilich stammt aus dem 13. Jahrhundert und war ursprünglich eine Wasserburg, typisches Beispiel einer rheinischen Niederungsburg. Den heutigen Namen Burg Lede erhielt sie erst 1907. Das romanische Rundbogentor, das den Zugang zum Burggelände akzentuiert, ist eine architektonische Bereicherung aus dem 19. Jhdt. Eine steinerne dreibogige Brücke führt auf das Burghaus zu, das ringsherum von einem Burggraben umgeben ist. Im Truchsessischen Krieg (1583- 1588) und den Wirren des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) wurde die Burg zerstört, blieb als Ruine zurück und wurde erst im 17. Jahrhundert durch ein integriertes Fachwerk wieder bewohnbar gemacht wurde. Von 1928 bis 1989 wurde die Burg Lede von der Familie Berghe von Trips bewohnt. Die Referenten des Kulturtisches, das Ehepaar Kulmer/Parrotta, erwarben die Burg 2018.
Frau Dr. Kulmer als Kunsthistorikerin und Herr Sandro Parrotta als Galerist werden uns bei dem Kulturtisch die Geschichte der Burg näherbringen sowie über ihre laufenden Bemühungen zur Restaurierung der Gebäude und des großen Gartens und über ihr vielfältiges kulturelles Engagement berichten. Eine Führung durch die aktuelle Ausstellung „Les Fleurs du Mal“ auf der Burg Lede ist geplant.
Lukullisch werden die Teilnehmer des Kulturtisches verwöhnt mit Quiche, Salat, Wein, Wasser und Brot. Zur Finanzierung der Unkosten wird um eine Spende von 25 € pro Teilnehmer (oder mehr) gebeten.
Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt. Es wird um Anmeldung bei ArtDialog (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis zum 24. Juli 2021 erbeten. Die Reihenfolge der Anmeldungen zählt. Bitte auch um Corona-gerechtes Verhalten (Maske, Abstand u.a.).

Jeder, der Kultur hautnah erleben und aktiv mitgestalten möchte, ist herzlich zur Teilnahme am Kulturtisch eingeladen. Bei den Kulturtischtreffen sprechen wir gemeinsam in zwangloser Atmosphäre über aktuelle Themen des Kulturlebens in Bonn, Deutschland und Europa und freuen uns auf neue Begegnungen mit interessanten Menschen. Gerne können Sie diese Einladung auch an Ihre Freundinnen/Freunde und Bekannten weiterleiten.

 

Einladung
90. K U L T U R T I S C H

Donnerstag, 26. August 2021, 19:00 Uhr
Restaurant Haus am Rhein, Elsa-Brändström-Str. 74, 53227 Bonn-Beuel-Süd

Parkplatz, Bus 606 bis Kardinal-Frings-Gymnasium oder Bahn 62 bis Limperich (10 min zu Fuß)
Begrenzte Teilnehmerzahl 30. Um Anmeldung wird gebeten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thema des Abends:
„Kultur in Bonn – Quo Vadis nach Corona?“
Referentin:
Frau Dr. Birgit Schneider-Bönninger
Sport- und Kulturdezernentin der Bundesstadt Bonn

 Frau Dr. Birgit Schneider-Bönninger ist Sport- und Kulturdezernentin der Bundesstadt Bonn. Beide Bereiche stehen vor großen Herausforderungen - infrastrukturell und inhaltlich. Kultur ist Seismograph der Gesellschaft und zugleich Röntgenapparat des Zukünftigen. „Kunst und Kultur können eine weltoffene demokratische Stadtgesellschaft beflügeln und nachhaltige Zukünfte experimentieren: partizipativ, kreativ und konstruktiv. Frau Dr. Schneider-Bönninger wird im Gespräch mit den Teilnehmer*innen ihre Vorstellungen und Initiativen zur Zukunftsgestaltung des Kulturangebots in Bonn – vor allem auch in den Zeiten nach Corona - darlegen.
Das Restaurant „Haus am Rhein“ stellt uns den Raum für 30 Personen kostenlos zur Verfügung, bittet aber um Bestellung von Getränken und Speisen. Essen bitte vor dem Kulturtisch (bis 19:00) oder danach (ab 21:30). Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt. Es wird um Anmeldung bei ArtDialog (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gebeten. Die Reihenfolge der Anmeldungen zählt. Bitte auch um Corona-gerechtes Verhalten (Maske, Abstand u.a.).
Jeder, der Kultur hautnah erleben und aktiv mitgestalten möchte, ist herzlich zur Teilnahme am Kulturtisch (in der Regel am letzten Montag oder Donnerstag im Monat) eingeladen. Bei den Kulturtischtreffen sprechen wir gemeinsam in zwangloser Atmosphäre über aktuelle Themen des Kulturlebens in Bonn, Deutschland und Europa und freuen uns auf neue Begegnungen mit interessanten Menschen. Gerne können Sie diese Einladung auch an Ihre Freundinnen/Freunde und Bekannten weiterleiten.

Die Treffen des Kulturtischs finden in der Regel jeweils am letzten Donnerstag eines Monats statt. Jeder, der Kultur aktiv mitgestalten möchte, ist herzlich zur Teilnahme am Kulturtisch eingeladen. Wir sprechen miteinander in zwangloser Atmosphäre über aktuelle Themen des Kulturlebens in Bonn, Deutschland und Europa und freuen uns auf neue Begegnungen mit interessanten Menschen.

Bisherige Kulturtische

89. KT        29. Juli 2021
mit Dr. Birgit Kulmer, Kunsthistorikerin und Sandro Parrotta, Galerist, zum Thema
„Kulturelles Engagement auf der Burg Lede“

88. KT        24.09.2020
mit Andreas Etienne, Geschäftsführer des Springmaus-Theaters, zum Thema
„Springmaus-Theater in Zeiten von Corona

87. KT        27. August 2020
mit Rolf Mautz, Schauspieler, zum Thema
„Rolf Mautz – 50 Jahre SchauspielLeben“

86. KT        30. Juli 2020
mit Lisa Shklyaver, international bekannte Klarinettistin aus Russland,
die für uns spielt und aus ihrem Leben als Künstlerin berichtet,
begleitet auf dem Klavier von Georgy Voylochnikov, bekannter russischer Pianist

85. KT        28.11.2019
mit Hans-Joachim Over, Rock- und Pop-Beauftragter der Bundesstadt Bonn, zum Thema
„Rock- und Pop-Kultur in Bonn“

84. KT        24.10.2019
mit Frank Oppermann, Leiter des Kleinen Theater, Schauspieler, Sänger und Regisseur zum Thema
„Kleines Theater Bad Godesberg – der Plan zur Rettung“

83. KT        26.09.2019
mit Wolfgang Hunecke, Künstler, Mitbegründer des „Ateliers im Baumhaus“ in Bonn-Beuel als Produzentengalerie und Kunstschule, internationales Engagement für die Kunst, zum Thema

„Mein Leben für die Kunst und als kultureller Brückenbauer“Kulturtisch 27.05.2019

82. KT        27.05.2019
mit Dirk Kaftan, Generalmusikdirektor des Beethoven Orchesters, zum Thema

„Aus meinem Leben als Generalmusikdirektor“

81. KT       25. April 2019
mit Susanne Gundelach, Bernd Böcking und Torsten Schreiber, Vorstandsmitglieder der Johannes-Wasmuth-Gesellschaft, zum Thema
„Johannes-Wasmuth-Gesellschaft und Arp Museum Bahnhof Rolandseck. Wie geht es weiter?“

80. KT       28. März 2019
mit Frau Prof. Dr. Nike Wagner, Intendantin des Beethovenfests, zum Thema
„Das Beethovenfest Bonn – Blick hinter die Kulissen“

79. KT       21. Februar 2019
mit Dr. Claudio Zettel, Vorsitzender des Ibero-Clubs Bonn e.V., zum Thema
"Kulturarbeit.Länderübergreifend. - Was macht der Ibero-Club Bonn?"

78. KT       29. November 2018
mit Heinz-Günther Habbig, Prokurist, Besucherbetreuung und Werkstattführung, zum Thema
"Leben für ein Instrumen: Johannes Klais Orgelbau"

77. KT       25. Oktober 2018
mit Rainer Pause und Martina Steimer, Theaterleitung und künstlerische Leitung, zum Thema
„Das Pantheon Theater – Wie geht es am neuen Standort Beuel?“

76. KT       27. September 2018
mit Gisela Pflugradt-Marteau, Mitbegründerin und langjährige Leiterin des Theaters, zum Thema
„Ist das Euro Theater Central zu retten?“

75. KT       26. April 2018
mit Manfred Jastrzemski, Vorsitzender der Gesellschaft für Internationalen Kulturaustausch und Politische Bildung e.V. (GIK), zum Thema:
„Was macht die Gesellschaft für Internationalen Kulturaustausch und Politische Bildung e.V. (GIK)?

74. KT       01. März 2018
mit Dr. Johannes Wasmuth, Rechtsanwalt aus München, zum Thema
„NS-Raubkunst und das Versagen des Rechtsstaats“:

73. KT        27. November 2017
mit Alfred Böttger, Inhaber der Buchhandlung Böttger und Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2016, zum Thema
„Über mein Leben als Buchhändler“

72. KT       26. Oktober 2017
mit Dr. Oliver Kornhoff, Direktor des Arp Museums, zum Thema:
"10 Jahre Arp Museum - Wie geht es weiter?"