Reisen

 10 Jahre ArtDialog

ArtDialog feierte am 29. November 2012 iin Rietbrocks Weinhaus seinen 10. Geburtstag. Die Gastgeber, Silvia Dum und Jürgen Rietbrock, spendeten für die Gäste eine Runde Sekt. Ehrengast war der Kulturdezernent der Stadt Bonn, Herr Martin Schumacher, der gleichzeitig Redner des nachfolgenden 44. Kulturtisches war. Christoph Noebel, Inhaber der Produzentengalerie K2 in Remagen, der bereits Redner beim 40. Kulturtisch im Mai 2012 gewesen war, hielt eine bewegende Laudatio. Ludwig Dinkloh, Vorsitzender von ArtDialog, dankte Silvia Dum und Jürgen Rietbrock für die langjährigen Gastfreundschaft und tatkräftige Unterstützung von ArtDialog und Christoph Noebel für seine anerkennenden Worte. Bilder von dem Ereignis finden sich in der Bildergalerie unter 44. Kulturtisch. Die Rede von Christoph Noebel wird nachfolgend wieder gegeben:

Die IHK Bonn/Rhein-Sieg veröffentlichte im Mai 2009 in der Zeitschrift "Die Wirtschaft" ein Interview mit den Vorstandsvorsitzenden von ArtDialog e.V. zum Thema "Kulturelles Engagement von Unternehmen". "Corporate Cultural Responsibility (CCR)" hat nicht nur für die Kulturschaffenden sondern für die Firmen selbst eine große Bedeutung, da "Innovatonen in der Kunst auch auf das unterstützende Unterehmen selbst ausstrahlen."

Das vollständige Interview kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Kultur- und Bildungsreise nach Bilbao zum Guggenheim-Museum

ArtDialog möchte sein Spektrum von Aktivitäten, durch Kunst die Europäische Integration zu fördern, erweitern. Bisher haben wir uns vor allem auf die Organisation von Kunstausstellungen mit KünstlerInnen aus verschiedenen europäischen Regionen sowie auf die Durchführung der monatlichen Kulturtische konzentriert. Nun möchten wir ergänzend Studienreisen in andere Regionen Europas durchführen, um das künstlerische Schaffen der Menschen dort vor Ort besser kennen zu lernen.

Die erste Reise wird uns am

22.-25 März 2012 nach Bilbao in Nordspanien

führen. Bilbao ist durch das architektonisch außergewöhnliche Guggenheim-Museum bekannt geworden, hat darüber hinaus aber auch eine sehr lebendige Szene zeitgenössischer Kunst. Als Partner haben wir das renommierte Unternehmen „via cultus“ (www.via-cultus.de) gewonnen, das für uns den organisatorischen Part der Reise übernimmt.

Der Besuch des Guggenheim-Museums ist auch für die aktuelle Diskussion in Bonn über den Bau eines neuen Festspielhauses von Bedeutung. Es ist bekannt, dass das Guggenheim-Museum in Bilbao Jahr für Jahr unzählige Touristen nach Bilbao lockt und in besonderer Weise zum wirtschaftlichen Aufschwung der Region beigetragen hat und beiträgt. Ein solcher Effekt wird auch von dem architektonisch anspruchsvollen Festspielhaus – sei es das Diamantmodell oder das Wellenmodell – für die Region Bonn erwartet.