Reisen

Lichtbildervortrag

Eine Stadt erfindet sich neu - Bilbao ein Modell für Bonn?

Am 23. April 2012 hat ArtDialog im Rheinhotel Dreesen,  Rheinstr. 45-49, 53179 Bonn, einen Lichtbildervortrag zum Thema "Eine Stadt erfindet sich neu - Bilbao ein Modell für Bonn?" gehalten. Dabei berichteten Ludwig Dinkloh und Uta F. Miksch, die Vorsitzenden von ArtDialog vor 120 Teilnehmern über ihre Eindrücke und Informationen über die nordspanische Stadt Bilbao, die sie vom 22.-25. März 2012 mit 24 Bürgern aus Bonn und Umgebung besucht haben, um sich dort persönlich einen Eindruck von der erstaunlichen Erneuerung der ehemaligen Industriestadt und dem weltweit bekannten „Guggenheim-Effekt“ zu verschaffen. Sie gingen der Frage nach, ob die Bundes- und Beethovenstadt Bonn von Bilbao lernen kann, wie die Attraktivität von Bonn zusammen mit dem Rhein-Sieg-Kreis im Wettbewerb um die besten kreativen Köpfe der Welt als international attraktive und aufstrebende Region weiter gestärkt werden kann.

Der Vortrag umfasste folgende sieben Themenschwerpunkte:

  1.  Einführung in das Thema „Bilbao“
  2.  Wandel in Bilbao aus Sicht Metropoli 30
  3.  Eigene Bilder: Bilbao
  4.  Fazit: Bilbao
  5.  Eigene Bilder: Das schöne Bonn
  6.  Eigene Bilder: Das andere Bonn
  7.  Schlussfolgerung

Die präsentierten Textfolien können durch Anklicken der vorstehend genannten Themen herunter geladen werden.

Auf Wunsch können die Biilder in weiteren Vorrägen nochmals öffentlich präsentiert werden. Wir bitten dazu um Kontaktaufname unter info(at)artdialog-bonn.de.

 

Einladung

Lichtbildervortrag

Montag, 23. April 2012, 20:00 Uhr
Rheinhotel Dreesen, Rheinstr. 45-49, 53179 Bonn

Eine Stadt erfindet sich neu – Bilbao ein Modell für Bonn?

Ludwig Dinkloh und Uta Miksche, Vorsitzende des Vereins ArtDialog, berichten über  ihre Eindrücke und Informationen über die nordspanische Stadt Bilbao, die sie vom 22.-25. März 2012 mit 24 Bürgern aus Bonn und Umgebung besuchten, um sich dort persönlich einen Eindruck von der erstaunlichen Erneuerung der ehemaligen Industriestadt und dem weltweit bekannten „Guggenheim-Effekt“ zu verschaffen.

 In Gesprächen mit Vertretern der Stadt, des Guggenheim-Museums und des Stadtentwicklungsbüros „Metropoli 30“ erfuhren die Teilnehmer, dass seit Fertigstellung des Guggenheim-Museums im Jahr 1997 jährlich ca. 1 Million Besucher nach Bilbao kommen. Im Jahr 2011 trugen diese mit 274 Millionen Euro zum Bruttosozialprodukt des Baskenlandes bei, sicherten 5.885 Arbeitsplätze und erhöhten die Steuereinnahmen um 42 Millionen Euro. Erreicht wurde der bisherige Erfolg vor allem dadurch, dass die Initiative zur Revitalisierung und Erneuerung der Stadt in den letzten 20 Jahren von den politischen Führern des Baskenlandes und der Stadt Bilbao ausging sowie die Expertise von 1.000 nationalen und 200 internationalen Experten eingeholt und eine effektive Kooperation von öffentlichen und privaten Kräften in Gang gesetzt wurde. - Weitere Informationen s. Presseerklärung.

Kann die Bundes- und Beethovenstadt Bonn von Bilbao lernen, wie seine Attraktivität zusammen mit dem Rhein-Sieg-Kreis im Wettbewerb um die besten kreativen Köpfe der Welt als international attraktive und aufstrebende Region weiter gestärkt werden kann?

Presseerklärung über die Ergebnisse der Bilbao-Resie 22.-25.03.2012 zum Herunterladen als pdf-Datei.

Diese wurde u.a. an den General-Anzeiger, die Bonner Rundschau, das Schaufenster sowie an die meisten Mitglieder des Rates der Stadt Bonn verschickt. 

 10 Jahre ArtDialog

ArtDialog feierte am 29. November 2012 iin Rietbrocks Weinhaus seinen 10. Geburtstag. Die Gastgeber, Silvia Dum und Jürgen Rietbrock, spendeten für die Gäste eine Runde Sekt. Ehrengast war der Kulturdezernent der Stadt Bonn, Herr Martin Schumacher, der gleichzeitig Redner des nachfolgenden 44. Kulturtisches war. Christoph Noebel, Inhaber der Produzentengalerie K2 in Remagen, der bereits Redner beim 40. Kulturtisch im Mai 2012 gewesen war, hielt eine bewegende Laudatio. Ludwig Dinkloh, Vorsitzender von ArtDialog, dankte Silvia Dum und Jürgen Rietbrock für die langjährigen Gastfreundschaft und tatkräftige Unterstützung von ArtDialog und Christoph Noebel für seine anerkennenden Worte. Bilder von dem Ereignis finden sich in der Bildergalerie unter 44. Kulturtisch. Die Rede von Christoph Noebel wird nachfolgend wieder gegeben: