Ziele und Philosophie von ArtDialog

Was will ArtDialog?

ArtDialog ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der europäischen Integration durch Kunst.

ArtDialog bringt Menschen zusammen, die durch ihr persönliches, ehrenamtliches Engagement das vielfältige Schaffen von Künstlerinnen und Künstlern vornehmlich aus den Ländern Ost- und Mitteleuropas in Deutschland und Westeuropa bekannt machen wollen.

ArtDialog richtet den Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf Europa. Eine Öffnung gegenüber anderen Regionen unserer Welt ist grundsätzlich wünschenswert.



Offene Gesellschaft

ArtDialog eröffnet den Mitwirkenden ein Betätigungsfeld, welches die eigene Kompetenz um vielfältige, sinnstiftende Erfahrungen erweitert. Mit dem Blick auf uns noch weitgehend unbekannte kulturelle Traditionen wird die Sensibilität für das „Andere“ gefördert und die Wurzeln einer gemeinsamen kulturellen Identität erlebbar.

Die sinnbildenden Leistungen der Kunst helfen in unserer immer komplexer werdenden Welt Orientierung zu finden und tragen durch ihre ästhetische Qualität zur Bereicherung aller Mitwirkenden der Gesellschaft bei.

Öffentlicher Raum

ArtDialog schafft einen öffentlichen Rahmen, in dem sich Künstlerinnen und Künstler mit ihren Werken präsentieren können, damit das Niveau ihres Schaffens und die Besonderheit ihrer Mentalität sichtbar werden. In der Begegnung mit unbekannter Kunst liegt die Chance zu einem Diskurs, in dem andere künstlerische, gesellschaftliche, politische und ästhetische Positionen vorurteilsfrei reflektiert werden können.

ArtDialog vermittelt und unterstützt den Verkauf der präsentierten Kunstwerke und trägt zur Verbesserung der Lebensgrundlage der Künstlerinnen und Künstler bei.

ArtDialog diskutiert in diesem Zusammenhang Fragen zur Positionierung der Kunst zwischen Kommerz und Ethik.

Europa mitgestalten

Die Mitglieder von ArtDialog werden Teilhaber der Gestaltung neuer europäischer Vernetzungen, fördern das Wiedererstehen eines umfassenden, europäischen Kulturraums und Gemeinschaftsgefühls.

Durch das Engagement für ArtDialog entsteht über die Kunst ein Beitrag zur europäischen Integration und zur Humanisierung unseres Lebens.

Der länderübergreifende Austausch von ArtDialog entwickelt Verständnis für andere Lebensformen und leistet einen Beitrag zum friedlichen Miteinander der Menschen.

Bürgerschaftliches Engagement für die europäische Integration durch Kunst

ArtDialog wurde im Juli 2002 von Bonner Bürgern als gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der europäischen Integration gegründet. Die Integration eines „Großen Europa“, wie es die Kulturkonvention des Eu­roparats und die OSZE formuliert haben, ist ein historischer Prozess, der immer noch am Anfang steht. Die Förderung dieses Prozesses gehört daher zu den wichtigsten politischen Aufgaben der kommenden Jahrzehnte, bei dem der Kultur eine entscheidende Rolle zukommt. ArtDialog betrachtet bürgerschaftliches Engagement für die Kunst als eine Aufgabe von wachsender gesellschaftlicher Bedeutung für Europa.

Innovative Idee zum Bau kultureller Brücken auf gleicher Augenhöhe

ArtDialog leistet mit seinem innovativen Engagement Beiträge zur Entfaltung eines freiheitlichen Europas der Bürger. Um diese selbst gestellte Zielsetzung mit Leben zu erfüllen, bringen die Mitglieder von ArtDialog ihre jeweilig professionelle Kompetenz, ihr Erfahrungen und ihre Kreativität ein. Der politische Gewinn des Engagements liegt in der Chance, kulturelle Brücken zwischen unterschiedlichen Mentalitäten, Spra­chen, Identitäten, ästhetischen Erfahrungen und künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten

Kulturelle Vielfalt Europas fördern

Die bisherigen Ausstellungsprojekte haben den Wert der Zielsetzung von ArtDialog bestätigt und einen vielfach anerkannten Beitrag zum gewünschten interkulturellen Dialog in Europa geleistet. Die Presse hat regelmäßig darüber berichtet. -
Am Anfang dieses Dialogs stehen nach wie vor die künstlerischen Parallelwelten in Ost und West, die durch die gewaltsame Teilung Europas entstanden sind und noch fortbestehen; sie sind die beherrschende Erfahrung der Künstlerinnen und Künstler des 20. Jahrhunderts. Am Beginn des 21. Jahrhunderts besteht die einmalige Chance an einem zukunftsweisenden kulturellen Netzwerk unter Beteiligung der Künstler Osteuropas zu arbeiten und dieses als Quelle künftiger Gemeinsamkeiten zu nutzen. Die kulturelle Vielfalt ist eine wesentliche Grundlage für eine friedliche Zukunft aller Bürger in einem größer werdenden Europa.

Monatlicher Kulturtisch in Bonn

Über den monatlich stattfindenden öffentlichen Kulturtisch fördert ArtDialog Kontakte unter den an Kultur interessierten Bürgern in Bonn und Umgebung, damit so neue kreative Netzwerke zum gegenseitigen Nutzen der Menschen entstehen können. Die Einladungen zum jeweils nächsten Kulturtisch und die Übersicht über die bisherigen Kulturtische finden Sie im Menupunkt Kulturtisch.